Safer Internet Day 2015

Info zum Safer Internet Day 2015

E-Mail ist mittlerweile unser wichtigstes Kommunikationsmittel

Jeder von uns nutzt die E-Mail für diverse Anlässe im privaten und beruflichen Alltag. Doch kaum jemand macht sich ernsthaft Gedanken über die Sicherheit der soeben versandten E-Mail. Mittlerweile gibt es diverse Möglichkeiten die eigene E-Mail besser zu schützen.

Aus diesem Grund befassen wir uns nicht mit dem kompletten Thema der Internetsicherheit.

Für 2015 schreiben wir das Thema „Sichere Deine E-Mail“ zu unserem Hauptthema aus.

Passwortvergabe kann jeder

Angefangen bei der Passwortvergabe bis hin zu verschlüsselten E-Mails inklusive digitaler Signaturen ist vieles sinnvoll.

Fangt mit den einfachen Dingen an und ändert Euer Passwort auf mindestens 11 Stellen mit einer Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und Zahlen! Dann benötigt ein Rechner mit Rechengeschwindigkeit von 2096204400 Schlüssel pro Sekunde über 787 Jahre.

Ergänzt Eure Kombination noch mit Sonderzeichen und es wird für die Rechner noch komplizierter.

11-stellige Zahlenkombination in 48 Sekunden entschlüsselt

Zum Vergleich: Ein Passwort mit 11 Zahlen wird mit Brute-Force-Attacken in ca. 48 Sekunden entschlüsselt. Eine Kombination aus Kleinbuchstaben ist bei diesen Attacken in ca. 20 Tagen entschlüsselt.

Brute-Force-Attacken gehen jeden etwas an

Bei Brute-Force-Attacken handelt es sich um Versuche eines Computer-Programms, das Passwort eines anderen Programms zu knacken. Hierbei werden alle möglichen Kombinationen ausprobiert. Anhand des gewählten Passwortes ist berechenbar, wie lange der angreifende Rechner für die Entschlüsselung benötigt.

Keine Angst schüren – zu mehr Sicherheit animieren

Uns ist es wichtig keine Angst zu schüren. Jedoch sollte es jedem von uns bewusst sein. Mit einfachen Dingen kann jeder von uns bereits die eigene E-Mail schützen. Die Passwortvergabe betrifft natürlich auch alle anderen Registrierungen.